VIELOVE.at – Wir lieben Wien

Glücksspielautomaten in Wien

Wien ist eine Weltstadt. Mit rund 1,9 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern ist sie die zweitgrößte deutschsprachige Stadt. Die Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten sind vielfältig. Im Vergleich zu anderen Metropolen gibt es allerdings ein paar Unterschiede. So sind, mit einer einzigen Ausnahme, Glücksspielautomaten in Wien verboten. Wer seine Abende also ab und zu gerne in einem Lokal verbringt und dort auch mal ein paar Euro in einen einarmigen Banditen stecken möchte, der wird vergeblich danach suchen.

Kleines Glücksspiel

Das Glücksspiel ist in Österreich durch das entsprechende Glücksspielgesetz geregelt. Der Bund selbst hat eine Glücksspiellizenz an die Casinos Austria vergeben. Diese betreiben die Casinos in ganz Österreich und natürlich auch in Wien. Die Lotterien, als Tochtergesellschaft der Casinos Austria haben auch die Lizenz an eigenen Standorten Automaten zu betreiben. Neben der Lizenz, die das Finanzamt vergibt, gibt es die Möglichkeit, dass die Länder Lizenzen für das sogenannte kleine Glücksspiel vergeben. Maximal 3 Automaten mit strengen Vorgaben zur maximalen Gewinn- und Verlusthöhe dürfen mit so einer Lizenz aufgestellt werden.

Verbot in Wien

Früher gehörten diese Glücksspielautomaten in Wien zum Stadtbild. Einerseits waren sie eben in Beisln und Restaurants aufgestellt, andererseits gab es eigene kleine Spielhallen. 2015 wurde das kleine Glücksspiel in Wien allerdings verboten. Die einzige Möglichkeit vor einem Glücksspielautomaten in Wien zu spielen ist also das Casino und die WinWin Standorte. Zwar gibt es natürlich auch in Österreich die Möglichkeit online zu spielen. Die besten Casinos Österreichs findet man recht einfach, wenn man in Internet danach sucht. Das Spiel vor einem echten Glücksspielautomaten in Wien ist aber nur noch an ausgewählten Standorten möglich.

Sportwetten

Viele der ehemaligen Automatencasinos bieten heute Sportwetten an. Das gilt in Österreich nicht als Glücksspiel, ist also kaum reguliert. Glaubt man verschiedenen Zeitungsberichten, in denen Reporter versucht haben, trotz verbot noch Glücksspielautomaten in Wien zu finden, scheint es nicht allzu schwer zu sein. Allerdings ist mir seit dem Verbot 2015 kein einziger Automat mehr aufgefallen. Wien ist damit, mit Salzburg, Tirol und Vorarlberg, das vierte Bundesland, das das kleine Glücksspiel verbietet. In den restlichen fünf Bundesländern gibt es nach wie vor Glücksspielautomaten in den Lokalen.

Gesetzelücke

Außerdem gibt es eine kleine Gesetzeslücke. Werden die Spielergebnisse nicht direkt im Automaten, sondern zentral auf einem Server ermittelt, dann fallen die Glücksspielautomaten nicht unter das kleine Glücksspiel. Die Lotterien nutzen diese Lücke aus und betreiben eigene kleine Casinos. Diese Automatencasinos, die den Namen WinWin tragen gibt es in Wien etwa im Prater, aber auch im böhmischen Prater. Seit Anfang 2008 werden sie nach und nach eröffnet und schaffen wieder einen recht einfachen Zugang zum Glücksspiel.

Suchtfaktor

Ich spiele selbst sehr gerne an einem solchen Automaten. Allerdings nicht regelmäßig und immer nur um Kleinbeträge. Offensichtlich birgt das Spiel am Glücksspielautomaten aber eine große Gefahr. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Spiele so gestaltet sind, dass es verdammt schwer fällt aufzuhören, solange man Geld hat. Irgendwie hat man ständig das Gefühl, dass man kurz vor einem Gewinn steht. Die Versuchung, auch das letzte Geld in den Automaten zu werfen, ist groß. Hat man Geld verloren, dann versucht man leichtfertig, es wieder zu gewinnen. So verliert man schnell weit mehr, als man sich eigentlich leisten kann. Dass das zu einem echten Problem werden kann, ist für mich nachvollziehbar. Dass der Zugang zu den Glücksspielautomaten in Wien schwieriger geworden ist, ist sicherlich ein wichtiger Beitrag um Spielsucht vorzubeugen.

Tolle Abendgestaltung

So negativ man das Glücksspiel sehen kann, es ist nicht abzustreiten, dass es hin und wieder Spaß macht, ein wenig sein Glück herauszufordern. Ob man das Online macht, ins Casino geht, oder in einem der neuen Automatencasinos sein Glück versucht, macht wohl keinen Unterschied. Dass man in Wien alle Möglichkeiten hat, macht das Freizeitangebot in der Stadt für mich attraktiver und damit Wien noch ein wenig lebenswerter. Wer also nach einem netten und spannenden Abend sucht, der muss nicht unbedingt ins Casino gehen. Im kleinen Rahmen kann man dieselbe Spannung und Unterhaltung auch in einem der WinWin-Casinos haben. Mit ein paar Freunden kann man dort einen netten Abend verbringen und mit ein bisschen Glück auch noch Geld für ein anschließendes Abendessen gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.