VIELOVE.at – Wir lieben Wien

Frauenspaziergänge durch Wien

Wie in vielen Städten gibt es auch in Wien zahlreiche Straßen, Gassen und Plätze, die nach berühmten Persönlichkeiten benannt sind. Künstler, Politiker und andere verdiente Menschen sind Namensgeber für Teile der Stadt. Dass dabei, wie in manchen anderen Bereichen, auch die Männer die Nase vorn haben, ist eine Tatsache. Für Petra Unger, gelernte Stadtführerin, wurde während ihrer Ausbildung genau diese Tatsache immer deutlicher. Um dem entgegenzuwirken veranstaltet sie jetzt Frauenspaziergänge.

Frauenspaziergänge

Petra Unger veranstaltet regelmäßig Frauenspaziergänge durch Wien. Der Name lässt vermuten, dass Frauen gemeinsam einen Spaziergang veranstalten. Es geht aber darum, die Erinnung an große Frauen der Geschichte, auch wenn sie nicht immer allgemein bekannt sind, aufleben zu lassen. In mehreren Bezirken hat sie Routen zusammengestellt, entlang der sie bei den Spaziergängen an Frauen aus der Geschichte erinnert. Auch wenn die großen Straßenzüge meist nach Männern benannt sind, gibt es viele Stellen in den Bezirken, an denen man sich an die besonderen Leistungen von Frauen erinnern kann.

Geschichtsbewußtsein

Es geht dabei nicht um eine klassische Stadtführung, sondern um politische Bildung und Vermittlung von Geschichte. Frauen, die in der Geschichte einen großen Beitrag geleistet haben, stehen im Mittelpunkt der Frauenspaziergänge. Egal, ob sie als Pionierinnen den Weg in traditionell männliche Berufsbilder geebnet haben, in verschiedenen Bereichen für die Allgemeinheit gearbeitet haben, oder ehrenamtlich Zeit und Energie zur Verfügung gestellt haben. Einrichtungen, die Frauen in Not unterstützen finden sich ebenso auf den Frauenspaziergängen, wie ehemalige Wohnadressen, oder Werke von Frauen.

Kostenlos

Die Frauenspaziergänge sind für die Teilnehmer kostenlos. Die Stadt Wien, sowie einige Bezirke unterstützen das Projekt, das Petra Unger mit ihrem Verein betreibt. Neben den Frauenspaziergängen durch verschiedene Bezirke bietet sie auch Museumsrunden an. Man kann gemeinsam Sonderausstellungen besuchen, oder die Dauerausstellung in den verschiedenen Museen ansehen. Auch bei den Museumsbesuchen steht das Thema Frau im Mittelpunkt. Ein interessantes Angebot, das man als Wiener, oder Wienerin unbedingt einmal nutzen sollte. Mehr Informationen findet man auf frauenspaziergaenge.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.