Eventkalender, What to do in Vienna

Eventvorschau für den Frauentag in Wien

2018 gab es noch garkeine Event-Tipps von uns – jetzt im März bekommt ihr sie aber wieder! Und sogar zu einem Spezialthema: dem Internationalen Frauentag. Also gehts gleich los mit den besten Veranstaltungen kommende Woche!

Am 8. März findet dieses Jahr wieder der Internationale Frauentag statt und damit eine große Reihe an Events. Außerdem ist 2018 100 Jahre Frauenwahlrecht – also perfekter Zeitpunkt sich diesbezüglich weiterzubilden!

Die Geschichte des Frauenstudiums

Treffpunkt beim Portier in der Aula / Haupteingang (Universitätsring 1)
7.03.15 um 12:30, 14:00 und 15:30

Ihr interessiert euch dafür, wie die Frauen an die Universität gekommen sind und welchen beschwerlichen Weg sie hatten? Am 7.3. könnt ihr mehr dazu erfahren bei einer Führung durch die Uni Wien und euch dazu noch die 33 Frauenbüsten im Arkadenhof anschauen. Aber wichtig: Ihr müsst euch anmelden! Unter +43 1 4277 17601 oder kerstin.lackner@univie.ac.at

„Wien. Stadt der Großen Töchter“

Arkadenhof des Wiener Rathauses
1010 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1, Eingang Lichtenfelsgasse

Unter dem Motto „Frauen Sichtbar machen“ werden 16 besondere Frauen und ihr Schaffen in Wien gezeigt. Wie sie errungen, politisch erkämpft und wie sie das Wien von heute beeinflusst haben. Darunter sind u.a. Bertha von Suttner, Eugenie Schwarwald, Käthe Leichter oder Ella Lingens.

Frauenspaziergänge

Auch Petra Unger, die wir euch schon in unserem Artikel über die Frauenspaziergänge vorgestellt haben, agiert unter dem Motto „Frauen sichtbar machen“. Natürlich veranstaltet sie dann auch rund um den Frauentag drei Spaziergänge mit verschiedenen Themen. Wir können es euch nur empfehlen mitzugehen! Anmerkung: meldet euch rechtzeitig an!

  • Frauen*Spuren | Für Einsteiger*innen
    7. März, 16-18:30
    Kosten: 15€
    Startpunkt: Brunnen beim Parlament – 1010 Wien, Dr. Karl Renner Ring 3
  • Wiederständige Frauen* in der Brigittenau
    8. März, 16-18:30
    kostenfrei
    Startpunkt: Brigittaplatz vor der Kirche – 1200 Wien, Brigittaplatz 10
  • Frauen* im Widerstand
    9. März, 15:30-17:30
    kostenfrei
    Startpunkt: Furtmüller Hof – 1050 Wien, Ziegelofengasse 12-14

Anmerkung: meldet euch rechtzeitig an! Infos, wo ihr euch melden müsst findet ihr in den jeweiligen Verlinkungen.

Führungen in der Wienbibliothek

Festsaal beim Infopoint der MA 57, Wiener Rathaus – 1010 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1

Auch die Wienbibliothek bietet Führungen am Frauentag an. Um 15:30 geht es mit der frauenspezifischen los, wo es um die Frauenbiografien in der Sammlung der Bibliothek geht und um 17 Uhr in die Ausstellung „‚Wir wissen es, daß diese Beamtenschaft ihre Pflicht auch im neuen Wien tun wird‘. Die Wiener Stadtverwaltung 1938“. Erstere führt durch die unterschiedlichen Sammlungen, welche die Geschichte der Stadt Wien dokumentieren, wie etwa der Handschriften- oder Plakatsammlungen, wo euch Photographien, Tagebücher und vieles mehr erwartet.

Frauen wählet

Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek – 1010 Wien, Johannesgasse 6

Das Literaturmuseum widmet sich am Frauentag zwischen 10 und 18:30 zum Anlass von 100 Jahren Frauenwahlrecht eben dieser politischen Errungenschaft. In dieser Zeit könnt ihr kostenlos Führungen besuchen. Um 19:00 findet dann ein Podiumsgespräch unter der Führung von Angelika Hager rund um Frauenrechte und Engagement dafür statt. Weiter nehmen die Historikerin Birgitta Bader-Zaar, Redakteurin des feministischen Magazins AUF Eva Geber und Autorin Nadine Kegele daran teil.

Tricky Women

Zu guter letzt kommt noch etwas ganz besonderes: das Tricky Women Filmfestival mit dem Fokus auf Anomationsfilmen von Frauen. Die Eröffnung findet am 7. März um 19:00 im Gartenbaukino statt. In den folgenden vier Tagen erwarten euch Ausstellungen, Workshops, Wettbewerbe und vieles mehr.

Neben dem Wettbewerb bietet das Festival in thematisch immer wieder neu ausgerichteten Spezialprogrammen und Retrospektiven einen einzigartigen Überblick über das Animationsfilmschaffen von Künstlerinnen aus aller Welt und österreichischen Filmemacherinnen. Historische Raritäten und aktuelle Produktionen stehen gleichermaßen auf dem Programm.

Das genaue Programm mit allen Punkten könnt ihr hier finden. Weitere Infos gibts auch in der Facebookveranstaltung.

Leave a Reply